Ersatz für umgekippten Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum auf dem Pulsnitzer Marktplatz sorgte in den vergangenen Wochen für bundesweite Schlagzeilen. Als sogenannter „hässlichster Weihnachtsbaum“ wurde er mit seiner einmaligen Geschichte zur zweispitzigen „Krüppelfichte der Herzen“. Doch in der Nacht zum Samstag sorgte ein Sturm dafür, dass der Baum abbrach und auf dem Markt umkippte. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt, der Baum jedoch wurde kleingesägt und beseitigt. Zeitweise stand Pulsnitz plötzlich ohne Weihnachtsbaum da. Eine Glühweinbude und die Hütte des Weihnachtsmannes stehen nun ganz verloren vor dem Rathaus. Doch bei genauem Betrachten der Szene fällt einem etwas kleines grünes inmitten des Marktplatzes auf. Unbekannte haben hier eine ca. 30cm große in einem schlichten Blumentopf eingepflanzte Konifere aufgestellt. Versehen mit einer weißen Christbaumkugel und einer Kerze soll das Nachwuchsbäumchen jetzt wohl den großen Zweispitz ersetzen. Und vielleicht wird bei dem Regenwetter ja auch noch ein großer Weihnachtsbaum daraus 😉